13.

Oktober 2014

ISO Studios

Autor: ChrisWohlbrecht | Kommentare: 0

Am Wochenende hatte ich mal wieder Gelegenheit, auf eine Party zu gehen. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann ich das letzte mal auf einer Party war, wenn man einmal von den nachmittäglichen Geburtstagszusammenkünften mit Kindern, Kaffee und Kuchen einmal absieht. Nein, ich meine eine richtige Party. Abends. Mit Bierchen, einer feinen Vanillezigarette, netten Leuten und tiefsinnigen Konversationen.
However that be…Erik hatte am Samstag zur Eröffnung seines neuen Tageslichtateliers in der Gießerstraße 75 geladen, und ich war dieser Einladung gefolgt, zusammen mit noch ein paar Leuten aus der Fotorunde2. Was soll ich sagen, der Abend war toll, das Bier stark – ich hab’s am nächsten Morgen gespürt – und das Atelier lädt zur kreativen Erkundung ein. Vom äußeren Erscheinungsbild der alten Handelsschule darf man sich nicht abschrecken lassen. Man sieht ihr an, dass lange nichts an ihr gemacht wurde, doch gerade das verleiht diesem Gebäude einen besonderen Charme.

Natürlich möchte ich hier die Gelegenheit wahrnehmen um für die ISO-Studios Werbung zu machen. Also, wer mal eine Location mit nettem Ambiente sucht und dabei nicht gleich ein Vermögen auf den Tisch legen will, der sollte mal vorbei schauen.

6.

Oktober 2014

2014 die Erste

Autor: ChrisWohlbrecht | Kommentare: 0

Wir haben mittlerweile Oktober. Dies ist nun der erste Blogeintrag für dieses Jahr. Zumindest was diesjährige Hochzeiten angeht.
Es war auch vorläufig die letzte Hochzeit, die Cindy und ich gemeinsam begleitet haben. Eine Ära geht zu Ende…
Wir waren auf Wasserschloss Klaffenbach in Chemnitz, auf der Hochzeit von Sabine und Micha. Unsere “Schicht” begann gegen 10:00 Uhr Vormittags, so dass wir die Vorbereitungen von Braut und Bräutigam festhalten konnten. Brautpaar und Gäste hatten Zimmer im Schlosshotel gemietet, in denen dann auch die Vorbereitungen stattfanden. Da die Trauung erst gegen 12:00 Uhr sein sollte, hatten wir genügend Zeit, uns auf die Beiden und das Umfeld zu konzentrieren. Ich mag das wirklich sehr, wenn man weniger Stress hat und so auch die Muse entsprechende Motive zu suchen. Bei einer vierstündigen Reportage ist das eher selten.
Aus fotografischer Sicht kann ich sagen, dass die Zimmer im Hotel etwas dunkel sind, so dass unter ISO 1600 keine vernünftigen Verschlusszeiten möglich waren.

Weiterlesen…

29.

August 2014

Nachtrag

Autor: ChrisWohlbrecht | Kommentare: 0

Lange ist es her, dass ich hier etwas über Hochzeitsfotografie geschrieben habe. Doch heute möchte ich ein kleines Versprechen einlösen, und noch einen Nachtrag vom letzten Jahr schreiben, bevor ich vielleicht in diesem Leben dazu komme, mich den diesjährigen Hochzeiten und Paaren zu widmen. Es war die Hochzeit von Sybille & Sven, und sie ist auch schon eine ganze Weile her, so dass ich das ein oder andere Detail schon vergessen habe. Aber ich kann mich noch daran erinnern, dass das Wetter an diesem Tag leicht verregnet war. Wir waren auf Schloss Wolkenburg in Limbach-Oberfrohna.

herz

Weiterlesen…

20.

Juni 2014

MT 2,

Autor: ChrisWohlbrecht | Kommentare: 0

oder musikalisches Tieffliegen 2.

Die Auswahl der Tools und Hardware

Die Frage, die sich am Anfang eines solchen Projektes immer stellt ist, wo fange ich an. Besonders dann, wenn man, so wie ich, kaum relevante Vorkenntnisse hat.
Da ich mich selbst als sehr technikaffin bezeichnen würde, stand für mich zuerst die Frage im Raum, womit ich denn arbeiten könnte, also welche Software ich benötigen würde, welche DAW (Digital Audio Workstation). Ein richtiger Musiker würde an dieser Stelle sicher das gleiche sagen, wie ein Fotograf, dass es nämlich nicht auf die Tools, sondern auf den Künstler ankommt. Doch diese These halte ich für falsch. Ein Handwerker ist nichts ohne gutes Werkzeug.
Da ich in den vergangenen Jahren schon mal eine “Testversion” von Cubase SX installiert hatte, war die Entscheidung für Cubase 7 schnell gefallen. Ich hatte zwar nie etwas damit gemacht, außer mal drin herum geklicked, aber ich wusste so ungefähr, wie die Nutzeroberfläche aussah und wie das Bedienkonzept funktionierte.
Ein glücklicher Zufall war außerdem, dass ich das Programm zu einem Zeitpunkt gekauft hatte, welcher innerhalb des Zeitraumes lag, in dem Käufer von Cubase 7, von Steinberg dann die Version 7.5 kostenlos bekamen.

Weiterlesen…

13.

Mai 2014

Musikalisches…

Autor: ChrisWohlbrecht | Kommentare: 0

…Tieffliegen. Ein Mann sollte in seinem Leben drei Dinge tun: Ein Buch schreiben, ein Bild malen und ein Lied komponieren. Ok, vielleicht war der Wortlaut des Sprichworts doch etwas anders, aber dass soll an dieser Stelle nicht stören.

In den letzten Wochen, bzw. Monaten, ist es hier auf dem Blog recht still gewesen. So still, dass ich sogar Beschwerden bekommen habe, warum denn über die ein oder andere Hochzeit nicht geschrieben wurde. Dazu möchte ich nur kurz anmerken, dass ich diesen Blog in meiner Freizeit schreibe. Niemand bezahlt mich dafür, dass ich die Abende, nach einem anstrengenden Arbeitstag und der Verrichtung meiner familiären Pflichten damit verbringe, Artikel zu schreiben. Ich habe diesen Blog angefangen, weil ich ab und zu Spaß daran finde, über mein Hobby zu sinnieren und meine Erfahrungen mit Gleichgesinnten zu teilen. Nicht mehr und nicht weniger. Das aber nur allgemein.

Weiterlesen…

« Ältere Einträge |